Richtig heizen und lüften: so geht’s

Richtig heizen und lüften; Mit den richtigen Tipps können Sie nicht nur Ihren Geldbeutel, sondern auch die Umwelt schonen.

Wie kann man in Herbst und Winter richtig heizen und lüften? Mit den richtigen Tipps können Sie nicht nur Ihren Geldbeutel, sondern auch die Umwelt schonen.

In diesem Artikel:

Ein Gastbeitrag von Christian Schaar, Geschäftsführer der S2 GmbH.

Richtig heizen

Um die Wirkung von nachhaltigen Heizungssystemen zu verstärken und Wärmeverluste zu vermeiden, muss smart und effizient geheizt werden. Wenn im Innenraum etwa gleichmäßige Temperaturen gewünscht sind, ist eine Fußbodenheizung die richtige Wahl. Soll sich die Temperatur schnell ändern, werden Heizkörper eingebaut. In sensiblen Bereichen, beispielsweise dem Bad, kommt beides zum Einsatz. Hier entsteht mit der Fußbodenheizung eine angenehme Grundwärme.

Soll abends geduscht werden, kann ein Heizkörper relativ schnell für Wärme sorgen. Besonders kälteunempfindliche Menschen sollten darauf achten, dass die Außenmauern nicht zu kalt werden und für gleichmäßige Wärme im ganzen Haus sorgen. Denn an kalten Mauern schlägt sich leicht Feuchtigkeit nieder. In einem solchen Milieu können Schimmel und andere Mikroorganismen einfacher wachsen.

Eine Fußbodenheizung sorgt für gleichmäßige Temperaturen
Eine Fußbodenheizung sorgt für gleichmäßige Temperaturen

Richtig lüften

Zum richtigen Heizen gehört auch richtiges Lüften. Einem feuchten Milieu kann man durch häufiges, aber kurzes Stoßlüften entgegenwirken. Langes Kipplüften kann dagegen die Wärmeverluste erhöhen. Für Neubauten empfiehlt sich zudem eine zentral kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung. Hierbei werden Abluft und Frischluft kontinuierlich ausgetauscht. Die Zuluft von außen wird von Filtern gereinigt, sodass Pollen, Feinstaub und unangenehme Gerüche kaum noch ins Innere des Hauses gelangen.

Besonders Allergiker profitieren hiervon. Die Wärme der Abluft, die vorzugsweise in Bad oder Küche entsteht, geht auf die Zuluft über. So senkt sich der Energiebedarf für das Heizen weiter. Ist ein Neubau geplant, sind Passivhäuser und Niedrigenergiehäuser eine Überlegung wert. Diese sind schon in der Planungsphase und der Auswahl der Baumaterialien so errichtet, dass kaum Heizenergie verloren geht.

Gegen feuchtes Milieu hilft das richtige Stoßlüften
Bild: www.co2online.de

Über den Autor

Christian Schaar ist Geschäftsführer der S2 GmbH. Seine baubiologischen Kenntnisse erlangte er durch den täglichen Umgang mit Problemen der Baubiologie in verschiedenen Unternehmen des ökologischen Holzbaus. Als Geschäftsführer eines Planungsbüros, dessen Schwerpunkt ebenfalls der ökologische Holzbau ist, wird er bei Neubauprojekten und Sanierungen regelmäßig mit baubiologischen Fragestellungen konfrontiert und als Experte auf diesem Gebiet konsultiert.

Richtig heizen und richtig lüften; Christian Schaar weiß, wie es geht

Text: Christian Schaar
Bilder: S2 GmbH-NIBE