Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis (DNP)

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis (DNP) prämiert in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung die besten Konzepte gegen Erderwärmung, Ressourcenübernutzung, Artensterben und gesellschaftliche Spaltung.
Bild: Christian Koester

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis (DNP) prämiert in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung die besten Konzepte gegen Erderwärmung, Ressourcenübernutzung, Artensterben und gesellschaftliche Spaltung. Die Verleihung des 13. Preises schreibt eine Erfolgsgeschichte fort.

In diesem Artikel:

gegen Erderwärmung, Ressourcenübernutzung und Artensterben.

Ein Beitrag unserer Redaktion.

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis (DNP)

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis (DNP) ist die nationale Auszeichnung für Spitzenleistungen der Nachhaltigkeit in Wirtschaft, Kommunen und Forschung. Inzwischen lobt er insgesamt acht Wettbewerbe aus, von Architektur und Design über Städte und kommunale Partnerschaften bis hin zu Forschung und dem Next Economy Award für ‘grüne Gründer’. Mit über 1.000 Bewerbern und über einer Milliarde an Medienkontakten alleine in Deutschland ist er der größte Preis in Europa. Die Auszeichnung wird vergeben von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung und kompetenten kommunalen Spitzenverbänden, Wirtschaftsvereinigungen, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Forschungseinrichtungen.

Rahmen für die Verleihung ist der Deutsche Nachhaltigkeitstag in Düsseldorf, die meistbesuchte jährliche Kommunikationsplattform zu den Themen nachhaltiger Entwicklung. Selbst in Coronazeiten fand die Preisverleihung live statt. Im Magazin #DNP13 kann man hier über den Preis für 2021 schmökern. Ehrenpreise erhielten diesmal der britische Sänger Sir Elton John, US-Zukunftsforscher Jeremy Rifkin, die Musikerin Joy Denalane und Singer-Songwriter Jack Johnson.

Kommunale Partnerschaften

Kommunen sind weltweit die Orte, an denen sich Klimawandel und andere ökologische und soziale Herausforderungen wie unter einem Brennglas konzentrieren. Hier werden auch Lösungen gefunden und Transformationsprozesse umgesetzt. Kommunale Partnerschaften leisten einen wichtigen Beitrag zu Umwelt- und Klimaschutz, wie auch zu Versöhnung und Friedenssicherung. Seit 2018 werden in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) besonders engagierte kommunale Partnerschaften ausgezeichnet, die sich besonders vorbildlich für die Verwirklichung der Agenda 2030 engagieren. Für 2021 waren es der Landkreis Karlsruhe und die Stadt Brusque in Brasilien.

DNP Kommunale Partnerschaften: Ehrung eines Siegers 2021 mit Zuschaltung von Dr. Christoph Schnaudigel, Landrat des Landkreises Karlsruhe (l.) und Cristiano Olinger, Superintendent of the Brusque Environment Foundation (r.).
Ehrung eines Siegers 2021 mit Zuschaltung von Dr. Christoph Schnaudigel, Landrat des Landkreises Karlsruhe (l.) und Cristiano Olinger, Superintendent of the Brusque Environment Foundation (r.).
Bild: Christian Koester
Weiterer Sieger 2021 Thomas Hirsch, Oberbürgermeister der Stadt Landau (l.) und Valens Habarurema, Bürgermeister des Distrikts Ruhango in Ruanda (r.). DNP Kommunale Partnerschaften.
Weiterer Sieger 2021 Thomas Hirsch, Oberbürgermeister der Stadt Landau (l.) und Valens Habarurema, Bürgermeister des Distrikts Ruhango in Ruanda (r.).
Bild: Christian Koester

Next Economy Award

Der Next Economy Award (NEA) ist die nationale Spitzenauszeichnung für Gründer*innen, die den Wandel zu einer nachhaltigeren Wirtschaft mitgestalten. Ausgezeichnet werden Startups, die mit innovativen Geschäftsmodellen die soziale und ökologische Transformation vorantreiben. Für 2021 vergab ihn die Stiftung DNP e.V. in Zusammenarbeit mit dem Rat für Nachhaltige Entwicklung und dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) zum sechsten Mal. Sie verliehen etwa Fynn Kliemann den Sonderpreis als moderner Unternehmer, den eine außergewöhnliche Kombination aus Gründergeist, Kreativität und Fairness ausmacht.

previous arrow
next arrow
Slider

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis für Städte

Transformation entscheidet sich kommunal. Der DNP prämiert Städte und Gemeinden jeder Größe, die sich dem Wandel mit einer umfassenden, nachhaltigen Stadtentwicklung stellen – z. B. mit Maßnahmen für besseren Klima- und Artenschutz oder gut durchdachten Bildungsprojekten. Die Sieger erhalten je 30.000 € zweckgebunden für Nachhaltigkeitsprojekte. Insgesamt gibt es für diese Sparte Preisgelder von 90.000 €.

Der DNP Forschung

Für 2021 ging der DNP Forschung in seine neunte Runde. Anders als in den Vorjahren standen diesmal nicht abgeschlossene Projekte, sondern innovative Ideen im Mittelpunkt. Diesmal war das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Partner, das den Preis zum Thema urbane Bioökonomie auslobte. Sieger war für 2021 ‘loopsai – Künstliche Intelligenz natürlich integriert’, eine Software die den Kreislauf zahlreicher Roh- und Nährstoffe in urbanen Räumen schließen soll.

Thorsten Kluß vom Forschungsbereich Kognitive Neuroinformatik an der Universität Bremen nahm als Sieger den DNP Forschung 2021 in Empfang.
Thorsten Kluß vom Forschungsbereich Kognitive Neuroinformatik an der Universität Bremen nahm als Sieger den DNP Forschung 2021 in Empfang.
Bild: Dariusz Misztal
Mithilfe der intelligenten Software „loopsai – Künstliche Intelligenz natürlich integriert“ könnten wirtschaftlich sinnvolle Lösungen für Stoffkreisläufe betriebsübergreifend entwickelt werden.
Mithilfe der intelligenten Software „loopsai – Künstliche Intelligenz natürlich integriert“ könnten wirtschaftlich sinnvolle Lösungen für Stoffkreisläufe betriebsübergreifend entwickelt werden.
Bild: Frisches Management

Der DNP Unternehmen

Der DNP Unternehmen würdigt Akteure aus der Wirtschaft, die in den wichtigen Feldern Klima, Ressourcen, Biodiversität und Gesellschaft wirksame Beiträge zur Transformation leisten. Ausgezeichnet werden Akteur*innen, die mit innovativen Produkten und Dienstleistungen, hohen ökologischen Standards in der Produktion oder besonderem sozialen Engagement in ihrer Lieferkette eine Vorreiterrolle einnehmen. 2021 war einer der Sieger im Transformationsfeld Klima die gemeinnützige Suchmaschine Ecosia, im Transformationsfeld Biodiversität die Erzeugergemeinschaft Demeter-Felderzeugnisse und im Transformationsfeld Gesellschaft & Fairness das gemeinnützige IT-Unternehmen AfB.

previous arrow
next arrow
Slider

Der DNP Design

Der DNP Design prämiert die besten Beispiele für nachhaltiges Design aus allen Lebens- und Arbeitsbereichen wie z. B. Einrichtung, Ernährung, Kleidung, Mobilität, Kommunikation und Freizeit. 2021 geht er in seine zweite Runde.

Der DNP Architektur

Deutschlands wichtigster Architekturpreis der Nachhaltigkeit dokumentiert den Wandel im Bausektor. Zusammen mit renommierten Akteur*innen der Architekturwelt zeichnet er Gebäude aus, die transformative Wirkung, Innovation und herausragende gestalterische Qualität verbinden. Gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) hat der DNP 2012 eine Sonderauszeichnung für zukunftsweisendes Bauen ins Leben gerufen. 2019 wurde sie zum eigenständigen DNP Architektur. BDA, BAK und Stiftung Baukultur unterstützen die Auszeichnung. Sieger für 2021 ist das SKAIO in Heilbronn. Zum Zeitpunkt seiner Fertigstellung war es mit zehn Geschossen und einer Höhe von 34 Metern das höchste Holzhochhaus in Deutschland. Über diesen Schwerpunkt berichten wir noch separat.

Sieger für den DNP Architektur 2021 ist das SKAIO in Heilbronn.
Sieger für 2021 ist das SKAIO in Heilbronn. Zum Zeitpunkt seiner Fertigstellung war es mit zehn Geschossen und einer Höhe von 34 Metern das höchste Holzhochhaus in Deutschland.
Bild: Höfele

Text: Achim Pilz